Isernhagen - Altwarmbüchen

> zurück (NI-Karte)

> zurück (Liste)


Wohnungen errichtet: 1.100 WE

Bauzeitraum: 1966 - 1968


Die Siedlung im Stadtteil Altwarmbüchen (nordöstlich von Hannover) wurde unter dem Namen „Wohnpark Hannover-Altwarmbüchen“ durch die ‚Baubetreuungsgesellschaft Niedersachsen Rudolf Engelhardt’ in nur drei  Jahren nach knapp zweijähriger Planung errichtet.

Zentral wurden 670 WE in 3- bis 8-geschossiger Bauweise errichtet. Denen folgte nördlich ein Anschluss von 181 Sozialwohnungen (Bild 6 bis 8), während für den südlichen Anschluss (Bild 9 und 10) keine genauen Zahlen vorliegen (nach Schätzung jedoch  250 WE).

Die Planung ging einher mit den Prognosen über die Bevölkerungsentwicklung für die Region Hannover in den 1960er-Jahren: So wurde für Altwarmbüchen eine Einwohnerzahl von 25.000 Personen erwartet.

Noch während der Baumaßnahme wurde die Samtgemeinde Kirchwarmbüchen gegründet und im Jahr 1974 in die heutige Gemeinde Isernhagen  umgewandelt. Etwa 2010 folgte der Anschluss an das U-Bahn-Netz.

Quellen: siehe hier

  & eigene Beobachtungen

Fotos: T. Nagel (2014)